LOKA AG - Logo
Nächster Informationsabend
alle Termine ansehen
Eine Trägerschaft der Loka AG
Stempel der Schola Medicus

Die Loka AG besteht seit 2003

Beatrice und Werner Styger, die Gründer der Loka AG und der MEDICUS Fachschule für Natuhreilkunde, verfügen über 30 Jahre Erfahrung in Therapieren und Schulung mit Menschen und Tiere.

Sie sind die Ansprechperson für die Studentinnen und die Studenten sowie Leiter über sämtliche administrative Abläufe.

Unser Team

Werner Styger

Werner Styger. Verwaltungsratspräsident und Mitglied der Geschäftsleitung, Mitbegründer der Loka AG und der MEDICUS Schule. Verantwortlich für die Finanzen und die Organisation. 

Beatrice Styger

Beatrice Styger. Schulleiterin Studiengänge "Menschen", Mitglied der Geschäftsleitung, Mitbegründerin der Loka AG und der MEDICUS Schule. Sie unterrichtet neben den Hauptlehrgängen wie Kinesiologie AP®, Schüsslersalze, die Hauptfächer der Naturheilkunde TEN und Homöopathie auch Familienstellen, Systemische Beratung wie Schamanische Heilkunde. Während ihrer 30-jährigen Tätigkeit im Bereich der Alternativmedizin hat sie sich laufend weitergebildet und sich zu einer Fachfrau in verschiedenen Heilmethoden entwickelt. Sie hat ihre Erfüllung darin gefunden ihr Wissen weiterzugeben.

Roland Beer Studienleiter

Roland Beer. Direktor.

"Unsere Studenten vom ersten Tag an zu begleiten bereitet mir Freude. Ich kann zusehen, wie diese Menschen „wachsen“; in ihrem Wissen und in ihren Handlungen.
Das erste Gespräch mit ihnen ist der Beginn eines „neuen Lebens“ voller neuer Erfahrungen.
Finden wir gemeinsam heraus, dass der Weg der Naturheilkunde auch Ihr Weg ist"

Hippokrates war ein Medicus, Paracelsus, Hildegard von Bingen, Hahnemann und viele mehr waren ein Medicus. Unser alter Hausarzt im Dorf war ein Medicus und der bekannte Naturheilpraktiker, zwei Strassen weiter, auch er ist ein Medicus. In uns allen steckt der Wunsch, Menschen und Tieren zu helfen. Wenn Sie dieses Gefühl kennen, fehlt nur mehr das Werkzeug und die Erfahrung. Beides erhalten Sie bei uns. Werden Sie ein Teil unseres Medicus-Teams, erfahren und performen Sie bei uns und mit uns.  

 

Dr. med. vet. Annette Racine

Dr. med. vet. Annette Racine, Exec. MBA. Schulleiterin Studiengänge "Tiere", Mitglied der Geschäftsleitung und Dozentin.
Annette Racine weist langjährige Praxiserfahrung in Gross-, Pferde- und Kleintiermedizin aus. Zwischenzeitlich arbeitete sie sieben Jahre in einer Pharmamarketing- und Kommunikationsagentur. Seit zehn Jahren ist sie an einer Berufsfachschul-Dozentin für Anatomie, Physiologie, Fütterung, Pathologie, Chirurgie und Zahnmedizin tätig. Sie ist zudem Prüfungsexpertin an den Qualifikationsverfahren QV für TPA (früher Lehrabschlussprüfung LAP). Mit Frau Racine, welche neu ab Mai 2015 an unserer Fachschule unterrichtet, haben wir eine versierte und äusserst kompetente Lehr- und Führungspersönlichkeit für die Basismodule Anatomie und Vertiefungsmodule Pathologie engagieren können.

Nadine Ruppen. Verantwortliche Lehrgangsorganisation, Mitglied der Geschäftsleitung und Dozentin für Kinesiologin AP® für Menschen und Tiere. Sie therapiert zudem in der schulinternen Praxis. Weitere Informationen über Nadine Ruppen unter www.ap-kinesiology.com

Esther Erni

Esther Erni. Seit die Schule besteht ist Esther Erni bei uns als Dozentin für Kinesiologie AP® und Naturheilpraktik TEN  tätig. Sie arbeitet in ihrer eigenen Praxis in Reiden und verfügt über ein grosses Praxiswissen, welches sie in den Unterricht miteinbringt. Im Mai 2017 hat Sie die Prüfung zum eidg. Diplom Naturheilpraktik TEN mit Erfolg bestanden. Weitere Infos auf ihrer Webseite des EMR.

Marianne Camenzind

Marianne Camenzind ist auf der Rigi aufgewachsen. Ihr Interesse am Mensch führte sie in die Ausbildung zur Pflegefachfrau. Die Arbeit im Spital bereitete auf der einen Seite viel Freude,  machte sie andererseits aber auch krank. So kam sie zur Kinesiologie, Energiearbeit und Ernährungs- / Vitalstofftherapie, welche den Weg zurück zur Gesundheit ebneten. Seit 1998 behandelt Marianne Camenzind als „fliegende Therapeutin“ Menschen jeden Alters in der ganzen Schweiz, hauptsächlich aber in Weggis im Fastenkurhaus St. Otmar. Sie gibt als erfahrene Referentin Vorträge und Kurse für Vereine, Drogerien, Apotheken, Schulen und Firmen. An der LOKA Fachschule für Naturheilkunde unterrichtet die eidgenössische Ausbilderin Medizinische Grundlagen, Nothilfe und Touch for Health mit grosser Begeisterung. www.rigianer.ch

Jean-Pierre Pochon

Jean-Pierre Pochon. Dozent in den Studiengängen Human. Nach dem Studium der Biologie (Hauptfach Botanik) Medizinstudium und Ausbildung in Kinderchirurgie in Basel und Zürich. Neben der Tätigkeit in verschiedenen Fachgebieten im Spital arbeitete er als Praxisvertreter im Lötschental und in Flamatt/FR, wurde später Leitender Arzt und Privatdozent für Kinderchirurgie am Universitäts-Kinderspital Zürich. Er gründete und leitete anschliessend die Klinik für ambulante Kinderchirurgie in Fällanden/ZH. 2010 schloss er nebenberuflich das 4-jährige Studium für Tierhomöopathie an  der ehemaligen SkN Zürich und an der SHS Aarau ab. Tiertherapeutisch leistet er Dienst für den Verein Kometian, der Beratungsstelle für Nutztierhalter. Seine Hobbies sind neben dem Pferdesport (Military und Fahren) die Hunde. Seit 1999 hilft er seiner Frau in ihrem Pensionsstall für Pferde und ist humanmedizinisch noch beratend für den Ausbau der Klinik in Fällanden tätig. Details erfährt man unter www.tierhomöo.ch und www.tokterhuus.ch.

Rolf Schmied

Rolf Schmied. Gelernter dipl. Betriebsökonom KSZ. Von 1988 bis 1990 besuchte er einen Managementweiterbildungszyklus an der Universität Zürich und verfügt über langjährige Erfahrungen im Finanz- und Rechnungswesen. Mit Rolf Schmied, welcher seit 3 Jahren an unserer Fachschule unterrichtet, haben wir eine versierte und äusserst kompetente Lehrperson für die Module Praxisorganisation, Betriebsführung und Konfliktmanagement engagieren können. 

Roya Saberi

Roya Saberi. Dozentin "Loka®-Hypnosetherapeut/in" und Dozentin "Effizient lernen - Ziele erreichen"

Roya Saberi ist selbstständige Mentaltrainerin und Hypnosetherapeutin. Sie arbeitet mit Menschen, die private und sportliche Ziele erreichen wollen, sich aber aufgrund von Blockaden und Versagensängsten selbst im Weg stehen. Mit effizienten Techniken des Menaltrainings und der Hypnose hilft sie ihren Klientinnen und Klienten Ziele ohne Umwege zu erreichen und ihr Leistungspotenzial voll auszuschöpfen.

Ihr Fachwissen zum Thema Hypnose erlangte sie unter anderem bei Tanjana Strobel, die mit der Mesmerizie it-Technik eine Methode entwickelte, die Klienten auf die Hypnosetherapie vorbereitet, während der Hypnose begleitet und dabei hilf, die positiven Veränderungen nachhaltig zu verankern. Roya Saberi ist seit 2015 Mitglied des Mesmerize it Hypnoseteams bei Tatjana Strobel, arbeitet als Dozentin und leitet Seminare zum Thema Mentaltraining und Hypnose. An der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaft ZHAW bildete sie sich im Bereich Psychologie, Sportpsychologie und Mentaltraining im Sport weiter. Davor hat sie viele Jahre als Marketing- und Eventmanagerin sowie als Projektleiterin im Healthcare-Bereich und bei Non-Profit-Organisationen gearbeitet. Sie ist ehemalige Leichtathletin, international erfolgreiche Springreiterin und Marathon-Läuferin. Weitere Informationen unter www.royasaberi.ch.

Med. vet. Vanessa Herbrecht

med. vet. Vanessa Herbrecht. Frau Herbrecht interessierte sich schon immer für alternative Heilmethoden, deshalb absolvierte sie schon vor ihrem Studium der Veterinärmedizin an der Vetsuisse Fakultät in Zürich die Ausbildung zur Tierheilpraktikerin in München. Während dem Studium besuchte sie die zweijährige Homöopathieausbildung der ZAKH, welche sie erfolgreich abgeschlossen hat. Um ihre alternativen Fähigkeiten zu erweitern, hat Frau Herbrecht sich dazu entschieden, die IVAS-Ausbildung zur Tierakupunkteurin zu besuchen. Nach dem Studium arbeitete Frau Herbrecht in einer Gemischtpraxis im Emmental, aktuell ist sie in einer Gemischtpraxis im Zürcher Oberland tätig. Auch in diversen Bereichen der Schulmedizin bildete sie sich laufend fort.

Walter Käch

Walter Käch führt in Hochdorf und in Neuenkirch eine Drogerie. Seit 1997 unterrichtet er in verschiedenen Naturheilschulen Phytotherapie, Spagyrik, Schüsslersalz und Bachblüten. Er gründete 2006 die Firma Santénatur, welche verschiedene Naturheilprodukte vertreibt. Als langjähriger Dozent für Schüsslersalze bei der Omida AG in Küssnacht und anderen Weiterbildungsinstitute wurde er zum Spezialisten der Biochemie. Dieses Wissen hat er in seinem Buch "Biochemische Mineralstoffe nach Dr. Schüssler" weitergegeben. Dieses Buch ist auch die Grundlagen seiner 7-tägigen Ausbildung in Biochemie nach Dr. Schüssler, welche er speziell für die Medicus Fachschule zusammengestellt hat. 

Katrin Schuster

Katrin Schuster. Dozentin Loka-Tierheilpraktik, Tierkinesiologie, Tiertherapie AP®, Labor und Ethologie. Ihre Ausbildung umfasst zwei grosse Säulen: 1. Staatlich geprüfte V-MTA (Veterinärmedizinisch-technische Assistentin), welche eine dreijährige Ausbildung umfasste in verschiedensten Routine- und Lehrlabors. Nach der Ausbildung kam sie in die Ludwig-Maximilians-Universität. Dort arbeitete sie zwei Jahre im Lehrstuhl für Tierpsychologie, wo sie vor allem molekularbiologische Techniken anwendete und mit Zellkulturen arbeitete. Anschliessend war sie ca. zehn Jahre im Lehrstuhl für Tierschutz, Verhaltenskunde, Tierhygiene und Tierhaltung beschäftigt. Dort beteiligte sie sich unter anderem an der Forschung von Stress in Tierhaltungssystemen und führte verschiedene diatnositische Laboruntersuchungen durch. 

Die 2. Säule ist ihre Ausbildung zur Tierpsychologin. Zuerst nebenberuflich, heute hauptberuflich betreut sie Tierhalter (Hunde- und Katzenhalter, die mit ihren Tieren anstehen. Sie arbeitet von Beginn an mit eng mit Tierheilpraktikern und Tierärzten zusammen. Seit 2007 organisiert sie jährlich kleines Therapeutensymposium mit Tier- und Mensch-Therpeuten um einen Austausch unterschiedlicher Fachbereiche und die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Experten zu fördern.
Weitere Infos: www.tierberatung-bodensee.com.

Daniela Christina Rohrer-Planzer

Daniela Christina Rohrer-Planzer ist Tourismusfachfrau HF und kam durch ihre Arbeit in der Tourismusbrache zu zahlreichen irdischen Reisen. 
Sie ist verheiratet und Mutter von 2 Söhnen. Seit 2002 ist sie bewusst auf dem Weg nach Innen und hat zahlreiche Seminare, Kurse und Ausbildungen im Bereich der Energie- und Bewusstseinsarbeit besucht. Das Diplom zur dipl. Lebensenergieberaterin LEB®/NH für Neue Homöopathie hat sie in der Schweiz und in Deutschland erlangt. Zur Verfeinerung ihrer sensitiven Wahrnehmung hat sie eine Ausbildung zum Kanal für heilende Energien (Channel), eine Heilerausbildung, Klangschalentherapie, spirituelle Numerologie, diverse Kurse in der Informationsmedizin, Pflanzenheilkunde, Dorntherapie, etc. besucht. Magnetisch wurde sie von der Loka angezogen und hat die Ausbildung zur dipl. AP Kinesiologin® inkl. der Anatomie und der Psychologie sowie die Ausbildung zum AP Teacher® abgeschlossen. In der Erwachsenenbildung absolvierte sie das SVEB-Zertifikat. Sie liebt das Forschen in der Informations- und Lichtmedizin und hat eine Affinität zur Heilkraft des Wassers. Mit Begeisterung gibt sie ihr Wissen rund um die AP Kinesiologie® als Dozentin an der Loka weiter. In ihrer Heilpraxis sieht sie ihre Aufgabe, die Menschen zurück in ihre Kraft zu führen. Im Wissen: „Heilung ist heilig“. www.lichtheilarbeit.ch

Peggy Franke

Peggy Franke.

Andrea Küng

Andrea Küng. Ursprünglich diplomierte Pflegefachfrau HF. Verheiratet und Mutter von zwei Töchtern. Durch die Geburt der Kinder wurde das Thema Komplementärmedizin und sanfte Heilmethoden sehr aktuell und hat sie auf den Weg gebracht neue Ansichten und Möglichkeiten kennenzulernen und anzuwenden.

Mit der Ausbildung zur diplomierten SHS Blütentherapeutin nach Dr. E. Bach begann ihr beruflicher Weg in diese Richtung und hat ihr wunderbare Wege und Möglichkeiten eröffnet und den spannenden Eigenprozess zum „Selbst-Bewusstsein“ in Bewegung gebracht.

Tiere sind schon immer ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens gewesen. Durch den Wunsch auch mit Tieren arbeiten zu dürfen kam sie zur Loka AG in die Ausbildung zur dipl. AP-Tierkinesiologin und Therapeutin. Parallel machte sie die Ausbildung zur authorisierten Tierkommunikatorin n. Penelope Smith.

Schon sehr schnell zeigte sich, dass sich die Menschen, welche zu den Tieren gehören ebenfalls Begleitung auf ihrem Weg wünschen und so kam noch die Ausbildung zur dipl. AP-Kinesiologin für Menschen direkt im Anschluss dazu.

Seit 2012 arbeitet sie in ihrer eigenen Praxis für Menschen und Tiere.

Bei all diesen Tätigkeiten, ob bei der Arbeit oder auch privat ist besonders die Blütentherapie ein wunderbarer Begleiter und Helfer und ganz tief in ihrem Bewusstsein verankert.

Weitere Infos: www.bakiko.ch

Jennifer-Joanne Schmid

Jennifer-Joanne Schmid ist Dozentin für die natürliche Ernährung von Hunden und Katzen und hat sich auf die Phyto- & Mykotherapie spezialisiert. Bereits als Jugendliche hat sie erste Schritte als Tierarztgehilfin in einem Praktikum gemacht. Nach einem Abstecher mit einer Ausbildung im kaufmännischen Bereich wurde ihr schnell bewusst, dass sie sich zur natürlichen Tierheilkunde hingezogen fühlt. Heute ist sie mehrfach zertifizierte Ernährungsberaterin für Hunde & Katzen und bildet sich stetig bei nationalen und internationalen Referenten weiter. Seit 2009 gibt sie Ernährungsberatungen, erstellt Futterpläne und arbeitet eng mit Tierärzten oder Tierheilpraktikern vor Ort zusammen. Gerne lässt sie die Phytotherapie, sei dies die traditionelle Europäische (TEN) oder auch die der Chinesische Medizin (TCVM) einfliessen und arbeitet auch als Tiermykotherapeutin. 
Weitere Infos unter Jennifer-Joanne Schmid

Denise Y. Keller
Denise Y. Keller. Eidg. dipl. Naturheilpraktikerin mit Fachgebiet Homöopathie. Praktizierend in eigener Praxis in Einsiedeln und in Freienbach.

"Im ständigen Seilziehen von verschiedenen Methoden ist es mir ein Anliegen festzuhalten, dass am Schluss zählt was heilt, lindert oder hilft. Ob der Seele, den Symptomen, der ganzen Krankheit oder der Erhaltung der Gesundheit.
Ganz im Sinne der Homöopathie gehört meine Aufmerksamkeit der Individualität der Person, deren Weg und Anliegen. Die Gesamtheit der Eigenarten eines Lebewesens und die Art, wie sich das individuell in Krankheit und Gesundheit ausdrückt, sind meine Landkarte auf dem Weg, den ich mit meinen Patienten beschreite."

Weitere Informationen: Homöopathie Keller