LOKA AG - Logo
Nächster Informationsabend
Stempel der Schola Medicus

Das Wichtigste auf einen Blick! Informationen

Die Medicus-Schule bietet 3 akkreditierte Lehrgänge an, die zum eidg. Diplom führen. Naturheilpraktik TEN, Homöopathie und KomplementärTherpie Fachgebiet Kinesiologie.

Zu diesen Ausbildungen gibt es schweizweit Bundesbeiträge bis zu Fr. 10'500.-- für die Naturheilpraktik TEN und Homöopathie, für den Lehrgang KomplementärTherapie bis zu Fr. 9'500.--

Diese werden nach dem Studium ausbezahlt, nämlich zum Zeitpunkt der eidg. Prüfungen. Damit Sie die höhere Fachprüfung ablegen können müssen Sie mindestens 2 Jahre in diesem neuen Beruf arbeiten. 

Vorteile und Nachteile der späteren Auszahlung der Bundesgelder. Es ist hilfreich substanziell während der Ausbildung unterstützt zu werden. Jedoch auf der anderen Seite, als HeilpraktikterIn TEN, HomöopathIn oder KomplementärTherapeutIn sind Sie ihre eigene Chefin, respektiv ihr eigener Chef so helfen die Bundesbeiträge zum späteren Zeitpunkt beim Aufbau der Praxistätigkeit. 

Sollte es dennoch sein, dass Sie Unterstützung brauchen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Es gibt noch den Weg der Stipendien oder den Weg durch Unterstützung der Medicus. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne.

Es finden regelmässige, einmal im Monat, Informationsveranstaltungen statt. Verbunden im Voraus mit einem Vortrag, der jeweils ca. 1,5 Stunden dauert.

Nächste Veranstaltung am Donnerstag 9. Mai 2019 um 18.00 h

Was Träume uns verraten

Träume geben dem Menschen wichtige Hinweise aus dem Unbewussten. Daher braucht es ein passendes Werkzeug um die symbolischen Bilder richtig zu deuten.

HP Arnd Klieme versteht sich meisterhaft im Deuten von Träumen. Er vermittelt Ihnen auf humorvolle Art wie Sie Ihre Traumsprache übersetzen können.

Denn versteht man die Sprache, dann lassen sich daraus Antworten finden für die jetzige Lebenssituation. Im Vortrag erfahren Sie was die verschiedenen Symbole bedeuten, um Verhaltensweisen und Lösungen zu finden für die Herausforderungen des Lebens.

Kosten:  kostenlos

Dozent:  Arnd Klieme Naturheilpraktiker

Anschliessend um 19.30 h informieren wir Sie über unsere Ausbildungen und beantworten gerne Ihre Fragen.

Inhalt:

  • Vorstellung der Lehrgänge und Seminare.
  • Was kann angerechnet werden und welche Voraussetzungen braucht es bei welchem Lehrgang?
  • Wir erklären unser Modularsystem.
  • Welche Ausbildungen werden von den Krankenkassen anerkannt und welche nicht.
  • Was bedeutet eidg. Diplom und bei welchen Lehrgängen können Sie ein eidg. Diplom erlangen?
  • Welche Lehrgänge bekommen Bundesbeiträge und wie viel.
  • Gibt es Stipendien und wenn ja, wo?

Die Veranstaltung ist kostenlos.

Kommen Sie vorbei! Wir feuen uns auf Sie.

Weitere Vorträge finden sie in der pdf-Datei. Jeweils mit anschliessendem Informationsabend! Kostenlos und unverbindlich.

Wo finden Sie uns?

Im Gebäude von Otto Warenposten, 3. Stock. Von der Tiefegarage führt ein Lift direkt zur Schule.
Parkplätz vor dem Haus und in der Tiefgarage genügend vorhanden. 5 Minuten vom Bahnhof entfernt und der Bus hält vor der Schule.

Wichtig: Beim Eingeben des GPS Bodenhof und nicht Bodenhofstrasse. Die Bodenhofstrasse ist in einem anderen Stadtteil!

 

Die Schul- und Fachgebietsleitung bringt die Kompetenz und Erfahrung mit viel Herzblut und Begeisterung für die alternativen Heilmethoden seit 1989 mit. Das Feedback der Studierenden bestätigt dies täglich auf's Neue. 

Wir das Medicus-Team arbeiten schon über 30 Jahren im Bereich der Alternativmedizin. In dieser Zeit hat sich vieles, in diesem Gebiet, grundsätzlich geändert. Mögen wir uns noch daran erinnern, dass unsere Klienten zum Teil noch “heimlich” zu uns kamen, nicht darüber sprachen, sich jedoch durch unsere Therapieformen gesünder, freier und glücklicher fühlten. In der Zwischenzeit gibt es viele Alternativmedizinische Heilmethoden die sich als eidgenössischen Beruf etabliert haben. Auch wir die Medicus-Fachschule für Naturheilkunde bieten Methoden die zum eidg. Diplom führen an. Sei es die Naturheilkunde TEN, Homöopathie oder in der Komplementärtherapie Kinesiologie AP®. Diese Ausbildungen werden nun mit Bundesbeiträge unterstützt, bis zu 50 %.

Durch diese Entwicklung, die wir sehr unterstützen, bieten wir als Alternative auch Heilmethoden an, die uralt sind. Zum Beispiel Schamanismus oder Hypnose. Diese sind vielfältig, wirksam, jedoch nicht anerkannt. Lassen wir sie trotz dem Fortschritt der Anerkennung wieder erwachen und nicht vergessen. Wie das Geistige Heilen. Eine Heilmethode, die genau so alt ist wie wir Menschen. Händeauflegen, Besprechen von Krankheiten und die Sympathiemagie, eine uralte Methode wiedererweckt. Sie wenden spezielle Pflanzen an, die mit der Krankheit in Verbindung oder Sympathie stehen um sie zu übertragen auf ein passendes Element, z.B. durch verbrennen, vergraben, in die Luft hängen. 

Wir bieten Behandlungen und Ausbildungen für Menschen und Tiere an. Die Tierkinesiologie AP, welche von Beatrice Styger entwickelt wurde wird ausschliesslich in der Mediucs gelehrt. Diese effiziente Tierheilmethode wurde nun weiterentwickelt und ist als Teil, der vom BTS anerkannten Tierheilpraktikerausbildung, integriert. Es gibt 2 Fachgebiete, die Sie im Lehrgang Tierheilpraktiker wählen können, manuelle Therapien und Tierkinesiologie AP. 

Grosse und mit viel Licht durflutete Schulungsräume bieten eine angenehme Lernatmosphäre. Eine grosse Terrasse lädt zum entspannen an frischer Luft ein.

Lernen mit Freude ist unser Motto. Wir legen grossen Wert auf eine offene Gesprächskultur. Durch unser vielfältiges, interessantes Angebot entstehen immer wieder spannende Gespräche in der Pause auf unserer grossen Terrasse oder in unserer Cafeteria. Es wird gefragt, diskutiert und debattiert. 

Kurz gesagt, Studierende fühlen sich in der Medicus rundum wohl. Ob Sie eine Ausbildung wählen die anerkannt ist, oder Sie sich für ein Seminar interessieren, das altes Wissen wachruft, Workshops oder Vorträge besuchen. Erfahrene DozentInnen begleiten Sie.

 

 

 

  • Vishaya Würsch - Tierkinesiologie
    Wieso mache ich die Ausbildung

    Als Integrative Kinesiologin konnte ich bereits Menschen begleiten. Über die Arbeit mit dem eigenen Hunderudel erkannte ich Potenziale zwischen Hund und Mensch und in mir wurde der Wunsch geweckt, über den Tierkinesiologie-Lehrgang das nötige Fachwissen zu erwerben.
    Wie bin ich zur Ausbildung gekommen
    Das persönliche Gespräch bei der MEDICUS, das Ausbildungsangebot wie auch die Möglichkeit, einzelne Module besuchen zu können, haben mich überzeugt.
    Wie erlebe ich die Ausbildung
    Das Fachwissen wird lebendig weitergegeben und die Menschlichkeit wie die Flexibilität wird gelebt.
    All dies unterstützt mich als Individuum in meinem Lernen und Wachsen.
  • Melina Iten - Schamanenausbildung
    Danke alle, die mech überzügt händ die Schamaneusbieldig zmache...Es die bescht entscheideid gsee....danke üch allne..wo mech onterstätziid 
  • Sonja Gebert - Kinesiologie- und Schamanenausbildung
    Ich finde das Angebot mega und die verschiedenen, persönlichen Zahlungsmöglichkeiten gefallen mir. Und bei jedem Lehrgang finden wir erfahrene Dozenten.
  • Petra Niens und Sabine Staub - Tierkinesiologie- und Schamanenausbildung
    Vorallem wegen dem Wissen von Beatrice Styger sind wir hier. Sie packt all ihr Wissen in den Kurs und das schont unser Budget. In kurzer Zeit erhalten wir kompetentes Wissen.
  • Karin Felchli - Schamanenausbildung
    Hier finde ich zu mir selber.
  • Nicole Keller - Schamanenausbildung
    Die Lebensschule an sich.
  • Irene Maria Britschgi - Schamanenausbildung
    Supper tolle Ausbildung, fundiert, allumfassend und die Art und Weise wie Beatrice Styger es vermittelt ist autentsich. In meinem Weg bestärkt.
  • Desirée Niedermann - Schamanenausbildung
    Ich arbeite mit Tieren und habe viele gute Erfahrungen gemacht. Die Weiterbildung finde ich sehr bereichernd.

Wir holen dauernd das Feedback der Studierenden ein und geben diese hier weiter. Wir sind auch offen für Kritik und diese werden analysiert, besprochen und geklärt. Denn wir arbeiten mit Menschen und Tieren. Nebst Vermittlung von Kompetenz steht die Freude am Lernen an oberster Stelle.

Nebst Bundesbeiträge können Sie Stipendien beantragen.

Die kantonale Stipendienstelle vergibt zinslose Darlehen und Stipendien, wenn die Schulen eduQua zertifiziert sind, was bei der Medicus-Schule der Fall ist. StudentInnen der Medius-Schule können solche Stipendien beantragen.

  • Im Kanton Luzern ist die Dienstelle Berufs und Weiterbildung, Fachstelle Stipendien für die Vergabe von Stipendien zuständig. berufe.ch
  • Für alle Kantone finden Sie auf der offiziellen Seite des Bundes die nötigen Informationen. educa.ch oder Kantonale Stipendienstellen
  • Die Stiftung EDUCA Swiss berät sie kostenlos bei der Planung und Finanzierung der Ausbildung.
  • Stifung Schweiz verfügt über eine Liste von über 13'000 gemeinnützige Stifung.
  • Die Webseite stipendien.ch hat zahlreiche Stiftungen, Fonds und Vereine aufgelistet. BeraterInnen begleiten Sie kostenlos bei der Suche nach Stipendien und Fördergelder.

Wir beraten wir Sie gerne auch persönliche und unverbindlich. Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an.