LOKA AG - Logo
Nächster Informationsabend
alle Termine ansehen
Eine Trägerschaft der Loka AG
Stempel der Schola Medicus

Tierheilpraktiker/in TCM (Traditionelle Chinesische Medizin)

Tierheilpraktik Fachgebiet TCM (Traditionelle Chinesiche Medizin)

Die Traditionelle Chinesische Medizin wurde vor 2300 Jahren begründet und seither laufend weiterentwickelt.

Akupunktur beim Hund

Die zentralen Grundkonzepte der Chinesischen Medizin sind die Yin-Yang-Theorie, die Theorie der fünf Wandlungsphasen sowie der drei Schätze JING (Essenz), Qi (Energie) und SHEN (Geist). Aufbauend auf diese Grundkonzepte werden in der TCM Krankheits- oder Disharmoniemuster der Tierpatienten erkannt und differenziert. Es werden daher nicht Krankheiten, sondern immer individuelle Disharmoniemuster therapiert.

Zu den therapeutischen Methoden der TCM gehören die Akupunktur und Moxibustion, welche Körperfunktionen gezielt über spezifische Punkte an der Körperoberfläche beeinflussen; die Arzneimitteltherapie, welche pflanzliche, mineralische und tierische Stoffe beinhaltet; die Diätetik; die Ernährungn nach den "fünf Elementen"; die Tui Na Massage sowie Qi Gong, welche beide darauf abzielen, den Qi-Fluss wieder in Einklang zu bringen respektive zu harmonisieren.

Um diese Fachrichtung ausüben zu dürfen braucht es im Kanton Luzern eine Berufsbewilligung (SRL 806b). Andere Kantone sind gleichermassen geregelt. Informieren Sie sich beim Veterinäramt Ihres Kantons.

Informationen

Unser Lehrgang entspricht dieser Bewilligungsvoraussetzung.

Ausbildungsstart:
03./04. Februar 2018 mit TCM 1

Kosten:
Fr. 34'193.--. Zahlbar jeweils, vor jedem Modul bar. 

Ort: Medicus Schule, Bodenhof 7, 6014 Luzern

Voraussetzung:
Nebst hoher Lernbereitschaft (mindestens 7 Stunden pro Woche, je nach Vorbildung) braucht es keine Voraussetzungen.

Weitere Ausbildungen für Tiere:

Anmeldung via Kontaktformular