LOKA AG - Logo
Nächster Informationsabend
alle Termine ansehen
Eine Trägerschaft der Loka AG
Stempel der Schola Medicus

ÜBERSICHT MODULE


Die nachfolgend beschriebenen Module sind grundsätzlich alle Teil unserer Studiengänge in der Tiertherapie. Die genannten Kosten entstehen bei Einzelbuchung. Bei der Buchung eines gesamten Studiengangs fallen tiefere Kosten pro Modul an. Alle Preisangaben ohne Gewähr.

Alternative Heilmethoden im Überblick

Datum

24./25.02.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Verschiedene Testmethoden und Anwendungen wie Homöopathie, Nosodentherapie, Schüssler-Mineralsalztherapie, Phytotherapie, Honig, Propolis, Aroma-, Laser-, Magnetfeldtherapie, Infrarotbestrahlungen, Kryotherapie (Kälte), Wickel, Kolloidtherapie, Bach-Blüten-Therapie, Spagyrik, Akupunktur, Akupunktur und -pressur, Farblichttherapie, Tesla-Platten, Edelsteintherapie, Pendeln, Purgation (Ausleitung über den Darm), Diurese (Ausleitung über die Nieren), Diaphorese (Ausleitung über die Schweissdrüsen), Aderlass, Blutegel, Taping-Therapie, Orthomolekulare Medizin, Heilfasten, Baunscheidtherapie und  Kneipp-Anwendungen sind Inhalte dieses Moduls.

Die Teilnehmenden

  • erläutern verschiedene Testmethoden.
  • erläutern ausgesuchte alternative Heilmethoden und demonstrieren ihren Einsatz beim Tier.

Dozentin: Peggy Franke

Kosten: Fr. 430.--/ Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: keine

Mitzubringen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Ausleitverfahren für Tiere

Datum

25./26.08.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Verschiedene Testmethoden und Anwendungen wie Homöopathie, Aderlass, Schwitzkuren, Wickel, Bäder, Wasseranwendungen, Ausleiten im Darm (Laktulose, Heilfasten, Einläufe), Ausleiten durch Urin (Diuretika, Tinkturen), Fasten, Baunscheidttherapie, Spagyrik, Schüsslersalze, Kräutermischungenund so weiter sind Inhalte dieses Moduls.

Die Teilnehmenden

  • erläutern verschiedene Testmethoden.
  • leiten mit Hilfe verschiedener Verfahren krankmachenden Stoffe aus.
  • erklären die Vor‐ und Nachteile der verschiedenen Verfahren.

Dozentin: Peggy Franke

Kosten: Fr. 430.-- / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: keine

Mitzubringen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Basismodule Anatomie-Physiologie für Hund, Katze, Pferd, Rind und Vogel

Datum

24./25.11.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Basismodul 1
Anatomie und Physiologie Hund, Katze, Pferd, Rind und Vogel

Themen:

Anatomische und physiologische Grundlagen: Zytologie, Genetik, Tierkörper, Gewebelehre, Körperflüssigkeiten, Bewegungs- und Stützapparat, Haut, Herz-Kreislauf, Blutgefässe, Lymphsystem und Atemapparat.

Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine

Kosten: Fr. 528.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen Skript Dozentin

Voraussetzungen: keine

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Skript Anatomie, Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

12./13.01.19

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Basismodul 2
Anatomie und Physiologie Hund, Katze, Pferd, Rind und Vogel

Themen:

Anatomische und physiologische Grundlagen: Verdauungsapparat inkl. Anhangsdrüsen, Harnapparat, Geschlechtsapparat, Nervensystem und Endokrines System.

Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: keine

Mitnehmen: Skript Anatomie, Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Skript Anatomie, Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

10./11.03.18

09./10.03.19

Uhrzeit

09.00 - 17.30 h

Thema

Basismodul 3
Anatomie und Physiologie Hund, Katze, Pferd, Rind und Vogel

Themen:

Anatomische und Physiologische Grundlagen: Sinnesorgane Auge, Ohr
Vogelanatomie
Allgemeine Pathologie
Euthanasie

Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: keine

Mitnehmen: Skript Anatomie, Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Skript Anatomie, Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

siehe Veterinärmedizin

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Nach diesen drei Basismodulen verfügen Sie über die nötigen veterinärmedizinischen Wissenskompetenzen, um unsere Vertiefungsmodule VM "Veterinärmedizin für Naturheilpraktik" zu besuchen.

Diese sind modular aufgebaut und Sie bestimmen, welches Modul Sie im Speziellen interessiert. Siehe Veterinärmedizin für Naturheilpraktik.

Anmeldung via Kontaktformular

Bachblüten für Menschen und Tiere

Datum

12./13.05.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Bachblüten für Menschen und Tiere

"Behandle den Patienten, nicht die Krankheit", so lautet der Grundsatz des englischen Arztes Edward Bach. Das erste wird immer sein, dem Patienten zur Erkenntnis über sich selbst zu verhelfen und ihn - falls nötig - auf Denkfehler hinzuweisen, die er gemacht hat. Das erfordert ein eingehendes Studium der geistigen Gesetze, die den Menschen und das Tier beherrschen, sowie ein tiefes Vertraut werden mit dem Wesen der menschlichen und tierischen Bestimmungen.

Die Teilnehmenden

  • erläutern den therapeutischen Ansatz von Edward Bach (Schöpfung und Schicksal, Gesundheit und Krankheit).
  • wissen, wo man Bachblüten findet.
  • kennen die 38 Bachblüten (inkl. Rescue)
  • können Bachblüten in konkreten Situationen anwenden.
  • erläutern die Wirkung von Bachblüten.
  • kennen die einfache Methode des Potenzierens.

Dozentin: Beatrice Styger

Kosten: Fr. 440.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: keine

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Module Tierernährung

Datum

tbd

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Grundlagen der Tierernährung 1

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnemenden

  • zählen die Hauptnährstoffgruppen auf und beschreiben deren Funktion im Tierkörper.
  • erläutern die gängigen Futtermittelanalysen.
  • beschreiben die für Lebewesen universale Bedeutung des Citratsäurezyklus und der Glukoneogenese in groben Zügen.
  • erklären an Hand anatomischer Schemata detailliert die Verdauungsphysiologie
    von Hund, Katze und Pferd.
  • nennen die beteiligten Verdauungssekrete/Enzyme und erklären, was sie bewirken.
  • benennen die wichtigsten Hormone, welche die Verdauung regulieren.
  • erklären die Bedeutung des Mikrobioms bei der Verdauung.
  • beschreiben das arttypische Fressverhalten von Hund, Katze und Pferd und die daraus resultierenden grundsätzlichen Nährstoffbedürfnisse.
  • kennen die wichtigsten rechtlichen Grundlagen zur Fütterung von Hund, Katze und Pferd.

Dozentin: Peggy Franke

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Grundlagen der Tierernährung 2

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • definieren die Energieeinheiten.
  • erklären die Einflussfaktoren auf den Energiebedarf von Hund, Katze und Pferd.
  • kennen den Energiegehalt pro Gramm Trockensubstanz Hauptnährstoff.
  • errechnen den Energiegehalt eines Futtermittels mit Hilfe der Atwaterfaktoren überschlagsmässig errechnen.
  • beschreiben eine Gewichtseinschätzung bei Hund, Katze und Pferd.
  • berechnen überschlagsmässig den Wasserbedarf von Hund, Katze und Pferd.
  • definieren die Begriffe Diätetik und Diät.
  • kennen die gesetzlichen Grundlagen zur Haustierfütterung.
  • kennen die wesentlichen Unterschiede, Vor‐und Nachteile und Einsatzmöglichkeiten verschiedener Futtermittel für Hund, Katze und Pferd.
  • kennen arttypische Unterschiede in Bezug auf die Nährstoffgehalte von Hunde‐ und Katzenfutter.
  • interpretieren die Angaben auf einer Futtermitteletikette.
  • erklären verschiedene Begriffe im Zusammenhang mit Futtermitteln.
  • erklären verschiedene Fütterungsmethoden und deren Auswirkungen auf den tierischen Körper.
  • erklären insbesondere die BARF‐Methode, kennen die Kriterien und die Vor‐und Nachteile resp. Gefahren dieser Fütterungsmethode.
  • wissen, wodurch die Schmackhaftigkeit eines Futtermittels für Hund und Katze beeinflusst wird.
  • verstehen die Begriffe „bedarfsgerechtes“ und „ausgewogenes“ Futter und können sie einem Laien erklären.
  • zählen typische und häufige Fütterungsfehler bei Hund und Katze auf und erläutern die gesundheitlichen Folgen.

Dozentin: Peggy Franke

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

23.06.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 1 Fütterung des gesunden Hundes

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • beschreiben die gängigen Futtermittel und ihre Bedeutung in der Ernährung von Hunden.
  • stellen die Zusammensetzung von Futterrationen und Fütterung entsprechend des Lebensabschnitts und der Nutzung von Hunden dar.
  • leiten die wichtigsten Nährstoffbedürfnisse von Sporthunden, Hündinnen in Reproduktion und mutterlosen Hundewelpen ab.
  • berechnen mit einer einfachen Formel den Energiebedarf.

Dozentin: Jennifer-Joanne Schmid

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

24.06.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 2 Fütterung der gesunden Katze

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • beschreiben die gängigen Futtermittel und ihre Bedeutung in der Ernährung von Katzen.
  • stellen die Zusammensetzung von Futterrationen und Fütterung entsprechend des Lebensabschnitts von Katzen dar.
  • leiten die wichtigsten Nährstoffbedürfnisse von Kätzinnen in Reproduktion und mutterlosen Katzenwelpen ab.
  • berechnen mit einer einfachen Formel den Energiebedarf.

Dozentin: Jennifer-Joanne Schmid

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

19.05.18
18.05.19

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 3 Fütterung des gesunden Pferdes

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung, VM Praktisches Arbeiten am Pferd.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • beschreiben die gängigen Grund‐ und Zusatzfuttermittel und ihre Bedeutung in der Ernährung von Pferden.
  • stellen die Zusammensetzung von Futterrationen und Fütterung entsprechend des Lebensabschnitts und der Nutzung von Pferden dar.
  • legen die korrekte Abfolge der Futtermittel bei der Fütterung dar.
  • leiten die wichtigsten Nährstoffbedürfnisse von Sportpferden, Stuten in Reproduktion und mutterlosen Fohlen ab.
  • berechnen mit einer einfachen Formel den Energiebedarf.

Dozentin: Beatrice Styger, Dr. med. vet. Annette Racine

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

 

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

14.07.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 4 Fütterung des kranken Hundes

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung, VM Verdauungsapparat, VM Praktisches Arbeiten am Hund.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • beschreiben die Fütterung unter Berücksichtigung ausgesuchter Pathologien des Hundes und identifizieren Schlüsselparameter.
  • sind mit Fütterungsmassnahmen als Teil der Prophylaxe und Therapie vertraut.

Dozentin: Jennifer-Joanne Schmid

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

 

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

15.07.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 5 Fütterung der kranken Katze

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung, VM Verdauungsapparat.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • beschreiben die Fütterung unter Berücksichtigung ausgesuchter Pathologien der Katze und identifizieren Schlüsselparameter.
  • sind mit Fütterungsmassnahmen als Teil der Prophylaxe und Therapie vertraut.

Dozentin: Jennifer-Joanne Schmid

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

04.11.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 6 Fütterung des kranken Pferdes

Obligatorische Voraussetzungen zum Besuch der Ernährungsmodule: Basismodule 1‐3 Anatomie inkl. bestandene Prüfung, VM Verdauungsapparat, VM Praktisches Arbeiten am Pferd.

Empfohlene Module: ganzheitliche Betrachtung: Ethologie Modul 1 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS , Ethologie Modul 2 Angewandte Ethologie Ausdrucks‐ und Signalverhalten allgemein BTS; ernährungsspezifische: Module Schüsslersalze und Biochemie 1 und 2, Module Spagyrik 1‐3.

Die Teilnehmenden

  • erläutern die Fütterung unter Berücksichtigung ausgesuchter Pathologien des Pferdes und identifizieren Schlüsselparameter.
  • sind mit Fütterungsmassnahmen als Teil der Prophylaxe und Therapie vertraut.
  • kennen Zusammenhänge zwischen häufigen Fütterungsfehlern und Erkrankungen des Pferdes.

Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Diätetik 7 Orthomolekulare Medizin

 

Die Teilnehmenden

  • tbd

 

 

Dozentin: Ppeggy Franke

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden exkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Ethologie Verhaltensbiologie

Datum

18./19.08.18

Uhrzeit

09.00 - 17.00 h

Thema

Ethologie Modul 01 Grundlagen der Allgemeinen und Spezifischen Ethologie BTS

Begonnen wird mit der Geschichte der Verhaltensforschung um das Verständnis für die Erkenntnisse der Wissenschaft überhaupt einordnen zu können. Die wichtigen Elemente der Verhaltensforschung werden einzeln bearbeitet, was einige philosophische Überlegungen aufwerfen wird. Wichtige Aspekte der Verhaltensforschung werden zusätzlich praktisch ausprobiert und mit spannenden Beispielen und Erfahrungsberichten untermalt. Ziel dieser Vorlesung ist, dass die Teilnehmer mit alten und neuen Erkenntnissen differenziert umzugehen verstehen. Sie erhalten die Fähigkeit das Verhalten zahlreicher Tiere mit verschiedenen Werkzeugen zu erklären und dogmatische Methoden und Erklärungen im Umgang mit diesen zu hinterfragen.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen die Geschichte, Definitionen, Begriffe und Konzepte der Allgemeinen Ethologie.
  • verstehen Lernformen, Lerntheorien und Lernphysiologie zu ausgesuchten Tierarten
  • kann die Planung und Durchführung von Verhaltensstudien beschreiben.
  • können Begriffe wie Abstammung, Domestikation, Phylogenese und Ontogenese im Zusammenhang mit Verhalten beschreiben.
  • können unbedingten Reflexe, Schlüsselreize, automatische Auslösemechanismen, festgelegte Reaktionsmuster und einsichtiges Verhalten erklären.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzung: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 02 Angewandte Ethologie Ausdrucks- und Signalverhalten allgemein BTS

Die Teilnehmende

  • wissen, was Ausdrucksverhalten bzw. -signale sind und kennen Aspekte, welche diese verändern.
  • sind in der Lage, allgemeines Ausdrucksverhalten zu erklären.
  • kennen olfaktorische, taktile, akustische und optische Signale.
  • wissen, was ein Funktionskreis ist.
  • können die Signale in unterschiedlichen Funktionskreisen erklären.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 03 Angewandte Ethologie Grundlagen des Lernens und Lernmechanismen 1 BTS

Die Teilnehmenden

  • kennen Lernverhalten wie Assoziationslernen, klassische und operante Konditionierung, Habituation, Appetenzverhalten, verschiedene Hemmungen, kinästhetisches Lernen, Prägung, Lernvorgänge mit begleitenden Einflüssen und Prozessen wie positive und negative Verstärker, Generalisierungs- und Differenzierungsprozesse.
  • können das Lernverhalten in einfachen, dem Laien verständlichen Worten beschreiben.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 04 Angewandte Ethologie Grundlagen des Lernens und Lernmechanismen 2 BTS

Die Teilnehmenden

  • unterscheiden zwischen Eu -und Disstress und schätzen die Konsequenzen daraus auf das Tier richtig ein.
  • sind in der Lage, Sozialverhalten, Verhaltensabweichungen und -störungen zu erkennen, zu interpretieren und Lösungsansätze zu einer Optimierung der Situation zu erarbeiten.
  • beobachten dabei das Verhalten des zu behandelnden Tieres und die Kommunikation/Interaktion zwischen Tierhalter und Tier.
  • erkennen Schmerz- und Angstzustände, Stressreaktionen und handeln entsprechen.
  • wissen, wann ein Tier für eine spezifische Verhaltenstherapie bzw. ein Verhaltenstraining an entsprechende Fachpersonen weiter gewiesen werden muss.
  • sind in der Lage, gemeinsam mit den jeweiligen Fachpersonen das Tier zu behandeln und betreuen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 05 Angewandte Ethologie Ethogramm, Funktionskreise BTS

Die Teilnehmenden

  • wissen, was ein Ethogramm ist.
  • kann die Planung und Durchführung von Verhaltensstudien beschreiben.
  • können die Methoden der Ethologie (messen, auswerten und analysieren) erklären.
  • kennen die physiologischen Funktionskreise (Paarung-, Sozial-, Jagd-, Futteraufnahmeverhalten etc.).

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

15./16.09.18

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 06 Ethologie Tierartspezifisches Ausdrucks-, Signalverhalten 1 Hund BTS

Wie wurde der Wolf zum Hund und welche Veränderung wurden in dieser Entwicklung durchlaufen? Diese und weitere Fragen zum Hundeverhalten und der daraus resultierenden Haltung und dem Training von Hunden wird auf den Grund gegangen. Die Teilnehmer lernen das Normalverhalten von Hunden und deren rassespezifischen Unterschiede im Verhalten zu erkennen und von auffälligem Verhalten zu unterscheiden. Ansatzweise erhalten sie einen Einblick in verschiedene Trainings-Ideen und deren Sinn aus Hundesicht. So sind sie in der Lage die Facetten des Hundetrainings kritisch zu hinterfragen und sich eigene Gedanken für einen optimalen Umgang mit dem Hund zu machen.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen die Ausdruckssignale von Hunden.
  • sind in der Lage, rassespezifische Besonderheiten zu erklären und kennen den Einfluss der Domestikation auf das Signalverhalten.
  • können den Ausdruck verschiedener Emotionen und Handlungs-bereitschaften erklären.
  • können das Sozialverhalten von Hund und Katze im Zusammenleben mit Menschen beschreiben.
  • reflektieren ihre Fähigkeit, Ausdruckssignale des Hundes wahrzunehmen und sie für die Verbesserung der Umgangs- und Haltungsbedingungen zu nutzen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 07 Ethologie Tierartspezifisches Ausdrucks-, Signalverhalten 2 Katze BTS

Über die Geschichte der Selbstdomestikation der Katze erfahren die Teilnehmer wie der ursprüngliche und natürliche Lebensraum der Stubentiger aussieht. Es gibt einen grossen Rundumblick der es den Teilnehmern ernöglicht Haltungssituationen und auffälliges Verhalten zu beurteilen und Optimierungsmöglichkeiten zu finden.

Lernziele:

Die Teilnehmenden

  • kennen die Ausdruckssignale von Katzen.
  • sind in der Lage, rassespezifische Besonderheiten zu erklären und kennen den Einfluss der Domestikation auf das Signalverhalten.
  • können den Ausdruck verschiedener Emotionen und Handlungsbereitschaften erklären.
  • können das Sozialverhalten der Katze im Zusammenleben mit Menschen beschreiben.
  • reflektieren ihre Fähigkeit, Ausdruckssignale der Katze wahrzunehmen und sie für die Verbesserung der Umgangs‐ und Haltungsbedingungen zu nutzen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 08 Angewandte Ethologie Tierartspezifisches Ausdrucks-, Signalverhalten 3 Pferd BTS

Die Teilnehmenden

  • kennen die Ausdruckssignale des Pferdes.
  • sind in der Lage, rassespezifische Besonderheiten zu erklären und kennen den Einfluss der Domestikation auf das Signalverhalten.
  • können den Ausdruck verschiedener Emotionen und Handlungs-bereitschaften erklären.
  • können das Sozialverhalten des Pferdes im Zusammenleben mit Menschen beschreiben.
  • reflektieren ihre Fähigkeit, Ausdruckssignale des Pferdes wahrzunehmen und sie für die Verbesserung der Umgangs- und Haltungsbedingungen zu nutzen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 09 Angewandte Ethologie Tierartspezifisches Ausdrucks‐, Signalverhalten 4 Rind  BTS

Die Teilnehmenden

  • kennen die Ausdruckssignale von Rind.
  • sind in der Lage, rassespezifische Besonderheiten zu erklären und kennen den Einfluss der Domestikation auf das Signalverhalten.
  • können den Ausdruck verschiedener Emotionen und Handlungsbereitschaften erklären.
  • können das Sozialverhalten des Rindes im Zusammenleben mit Menschen beschreiben.reflektieren ihre Fähigkeit, Ausdruckssignale des Rindes wahrzunehmen und sie für die Verbesserung der Umgangs- und Haltungsbedingungen zu nutzen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / Lernstunden 14 / Präsenzstunden 7 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 10 Angewandte Ethologie Verhaltenstherapie für den Tierheilpraktiker 1 Grosstiere BTS

Die Teilnehmenden

  • können die Ätiologie, Differentialdiagnosen und Therapieoptionen der häufigsten Verhaltensprobleme bei Pferd erläutern.
  • sind in der Lage, die Auswirkungen der jeweiligen Tiernutzung auf das Tier einzuschätzen.
  • sind in der Lage, dem Tierhalten beratend zu Seite zu stehen oder weist ihn an entsprechende Fachpersonen weiter  zu verweisen (Verhaltenstrainer, Tierpsychologe, Landwirtschafts-, Fütterungsberater, Tierarzt u.a.).

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / Lernstunden 14 / Präsenzstunden 7 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 11 Angewandte Ethologie Verhaltenstherapie für den Tierheilpraktiker 2 Kleintiere BTS

Die Teilnehmenden

  • können die Ätiologie, Differentialdiagnosen und Therapieoptionen der häufigsten Verhaltensprobleme bei Hund und Katze erläutern.
  • sind in der Lage, die Auswirkungen der jeweiligen Tiernutzung auf das Tier einzuschätzen.
  • erstellen eine ausführliche Anamnese.
  • werten die Anamnese aus und unterscheiden zwischen Verhaltensstörung, erlerntem und unerwünschtem Verhalten.
  • sind in der Lage, dem Tierhalten beratend zu Seite zu stehen oder weist ihn an entsprechende Fachpersonen weiter  zu verweisen (Verhaltenstrainer, Tierpsychologe, Fütterungsberater, Tierarzt u.a.).
  • kennen die Grundregeln zur Bissprävention und kann diese in einfachen, dem Laien verständlichen Worten erklären.
  • kennen die rechtlichen Grundlagen bei Hundebissvorfällen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 12 Angewandte Ethologie Verhaltenstherapie für den Tierheilpraktiker 3 Kleine Heimtiere BTS

Die Teilnehmenden

  • kennen das Normverhalten von kleinen Heimtieren.
  • können die Ätiologie, Differentialdiagnosen und Therapieoptionen der häufigsten Verhaltensprobleme bei Kaninchen, Meerschweinchen, Ratte und Hamster erläutern.
  • sind in der Lage, die Auswirkungen der jeweiligen Tiernutzung auf das Tier einzuschätzen.
  • sind in der Lage, dem Tierhalten beratend zu Seite zu stehen oder weist ihn an entsprechende Fachpersonen weiter  zu verweisen (Verhaltenstrainer, Tierpsychologe, Fütterungsberater, Tierarzt u.a.).
  • kennen die Haltungsanforderungen und gängige Haltungssysteme für kleine Heimtiere.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 13 Angewandte Ethologie Nutzungsarten von Hunden BTS

Die Teilnehmenden

  • kennen unterschiedliche Nutzungsarten von Hunden.
  • sind fähig, die Konsequenzen verschiedener Trainingssysteme auf die Tiergesundheit und Verhaltensbiologie einzuschätzen.
  • sind in der Lage, Verhaltensstörung, erlerntes, unerwünschtes Verhalten, Schmerz- und Angstzustände, Stressreaktionen in konkreten Übungssituationen zu erkennen und entsprechend zu handeln.
  • wissen, wann sie Tiere/Tierhalter an Fachpersonen überweisen oder wann rechtliche Massnahmen eingeleitet werden müssen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 14 Angewandte Ethologie Nutzungsarten von Pferden BTS

Die Teilnehmenden

  • kennen unterschiedliche Nutzungsarten von Pferden.
  • sind fähig, die Konsequenzen verschiedener Trainingssysteme auf die Tiergesundheit und Verhaltensbiologie einzuschätzen.
  • sind in der Lage, Verhaltensstörung, erlerntes, unerwünschtes Verhalten, Schmerz- und Angstzustände, Stressreaktionen in konkreten Übungssituationen zu erkennen und entsprechend zu handeln.
  • wissen, wann sie Tiere/Tierhalter an Fachpersonen überweisen oder wann rechtliche Massnahmen eingeleitet werden müssen.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 15 Angewandte Ethologie Medical Training bei Hunden und Pferden BTS

Die Teilnehmenden

  • können Signalverhalten wie Stress und Unwohlsein erkennen.
  • kennen die vier F als natürliche Verhaltensweisen, die ein Lebewesen in bedrohlichen Situationen/Konfliktsituationen zeigt.
  • können den Begriff der erlernten Hilflosigkeit erläutern.
  • kennen die Begriffe instrumentelle und klassische Konditionierung und können diese am Tier anwenden, sodass dieses eine Untersuchung duldet und sich wohl dabei fühlt.
  • kennen das Konzept der positiven Konditionierung und können dieses am Tier anwenden.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Ethologie Modul 16 Angewandte Ethologie Repetition & Vernetzung BTS

Die Teilnehmenden

  • repetieren, vernetzen und festigen an Hand konkreter Fälle ihr Wissen aus den Modulen 1-15.

Dozentin: Katrin Schuster

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Gesetzes-Seminar BTS

Datum

04./05.05.19

Uhrzeit

tbd

Thema

Gesetzes-Seminar

Anbieter: BTS Berufsverband Tierheilpraktiker Schweiz

Dozierende: tbd

Ort: voraussichtlich in ZH

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 260.-- / 1 Tag / Lernstunden 12.5 / Präsenzstunden 7 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Humoraltherapie

Datum

07/08.07.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Humoraltherapie Teil 1

Die Teilnehmenden

  • tbd

Dozentin: Peggy Franke

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

tbd

Uhrzeit

09:00-17:00 h

Thema

Humoraltherapie Teil 2

Die Teilnehmenden

  • tbd

Dozentin: Peggy Franke

Voraussetzungen: keine

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14 inkl. Unterlagen

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Manuelle Therapien

Datum

02./03.06.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Muskeltherapie Dehnung und  Massage Hund, Pferd

Muskeln bewegen den Körper. Durch Überlastung, Schocks und/oder Unfälle können die Muskeln in ihrer Funktion eingeschränkt werden. Andere Muskeln fangen an zu kompensieren. Verspannungen und sogar Muskelschäden entstehen, die zu Lahmheiten und, wenn unbehandelt, langfristig zu Gelenkschädigungen führen können.

Die Teilnehmenden

  • kennen die für die Behandlung notwendigen Palpationsgriffe und Stresspunkte.
  • sind in der Lage, eine ganze Behandlung inkl. Mobilisation und Dehnung durchzuführen.
  • wenden die dazu notwendigen Massagegriffe an.

Dozentin: Beatrice Styger

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Hund

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

07./08.07.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Craniosacraltherapie

Unabhängig von Kreislauf und Puls gibt es in jedem Körper den sogenannten cranialen Puls. Störungen können Blockaden von Wirbeln und Gelenken sein, Spannungen im Muskel- und Fasziengewebe, auch auch Schiefe des Körpers und auch Probleme der inneren Organe.

Die Teilnehmenden

  • erspüren den cranialen Puls und setzen die dazu nötigen sanften Impulse, welche durch eine Polarity-Massage unterstützt wird.

Dozentin: Beatrice Styger

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Hund

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

08./09.09.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Manuelle Lymphdrainage

Zur Behandlung von Ödemen (Schwellungen des Gewebes mit Einlagerung von Flüssigkeit) ist die Manuelle Lymphdrainage die wirksamste Therapie. Neben der Gewebe-Enstauung wirkt die Manuelle Lymphdrainage beruhigend auf den Körper, der Magendarmtrakt wird angeregt.

Die Teilnehmenden

  • kennen verschiedene Griffe und Techniken, die das Lymphsystem aktivieren, so dass die Pumpenleistung erhöht wird.
  • führen mit gezielten Griffen die Narbenbehandlung durch und kennen die Anwendungen bei Vor- und Nachbehandlung von Operationen.
  • erklären die Indikationen und kennen das Lymphdrainageputzen, welches vom Besitzer auch selbst angewendet werden kann.

Dozentin: Beatrice Styger

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Hund, VM Praktisches Arbeiten am Pferd

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

10./11.11.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Osteopathie

In der Osteopathie wird die tief innenliegende Muskulatur angesprochen, die durch Massagetechniken nicht beeinflussbar ist. Gelenksblockaden sind Verspannungen der umgebenden Muskulatur. Diese zu erkennen und zu lösen mittels verschiedenster Techniken, Griffen und sogar mit Farblicht ist das Ziel. Ein ganzer Behandlungsablauf wird gezeigt.

Die Teilnehmenden

  • lösen innenliegende Muskulatur- und Wirbelblockaden mit energetischer Osteopathie.
  • führen einen ganzen Behandlungsablauf korrekt durch.

Dozentin: Beatrice Styger

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Hund, VM Praktisches Arbeiten am Pferd

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

13./14.10.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Faszientechnik

Die Teilnehmenden

  • kennen das Gebiss des Pferdes, den Zahnwechsel sowie Fehlstellungen.
  • wissen, wo das Zungenbein liegt und wie es zu palpieren ist.
  • kennen den Aufbau des Zungenbeins.
  • wissen, wo das Kiefergelens zu finden ist und kennen dessen Aufbau und Muskulatur.
  • kennen die Muskeln der Schultersynsarcose und deren Verlauf und Funktion.
  • kennen die Anatomie des Iliosacralgelenkes und dessen Bänder.
  • können die Fehlstellungen des Sacrums benennen.
  • können die Fehlstellungen des Beckens benennen.
  • sind in der Lage, die verschiedenen Körperfaszien zu benennen und zu testen.
  • wendne verschiedene Faszientechniken an.
  • heben die Bedeutung der Faszien hervor und kennen die Wechselwirkungen zwischen Muskeln, Faszien und Gelenken.

Dozentin: Beatrice Styger

Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Pferd

Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

Anmeldung via Kontaktformular

Datum

01.12.18

Uhrzeit

09.00 h - 17.00 h

Thema

Ganganalyse

Die Teilnehmenden

    • tbd

    Dozentin: Beatrice Styger

    Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

    Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Hund, VM Praktisches Arbeiten am Pferd

    Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

    Anmeldung via Kontaktformular

    Datum

    09.06.18

    Uhrzeit

    9.00 h - 17.00 h

    Thema

    Reitpferdepoints

    Die Teilnehmenden

    • tbd

    Dozentin: Beatrice Styger

    Kosten: Fr. 235.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

    Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Pferd

    Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

    Anmeldung via Kontaktformular

    Datum

    15./16.12.18

    Uhrzeit

    9.00 h - 17.00 h

    Thema

    Vernetzung der Module THP

    Die Teilnehmenden

    • tbd

    Dozentin: Beatrice Styger

    Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 42 Lernstunden / 14 Präsenzstunden inkl. Unterlagen

    Voraussetzungen: Basismoule 1-3, VM Bewegungs- und Stützapparat, VM Praktisches Arbeiten am Pferd

    Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Pflichtlektüre: Unterlagen der Dozierenden

    Anmeldung via Kontaktformular

    Datum

    Uhrzeit

    Akupressur TCM für Tiere

    Datum

    Modul 1: 03./04.02.18
    Modul 2: 07./08.04.18
    Modul 3: 26./27.05.18
    Modul 4: 16./17.06.18
    Modul 5: 21./22.07.18
    Modul 6: 11./12.08.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Akupressur TCM

    Einführung in die Traditionelle Chinesische Medizin, Geschichte der TCM, Yin und Yang, Krankheitsbegriff, Leitkriterien, Wandlungsphasen, Funktionskreise, diagnostische Punkte, Untersuchungsmethoden, Meridiane, Lage der Akupunkturpunkte, Therapiemöglichkeiten.

    Lernziele: TCM Modul 1 - 2:

    Die Teilnehmenden

    • kennen die Geschichte der TCM
    • wissen, was die chinesiche Medizin unter Yin und Yang versteht.
    • kennen die wichtigsten Akupressurpunkte, die Krankheitsbegriffe, Leitkriterien, Wandlungsphasen, Funktionskreise und die diagnostischen Punkte (Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin).
    • Kennen die Indikationen und Kontraindikationen dieser Therapiemethode.
    • sind in der Lage, die Meridiane am Tier zu fahren.
    • kennen den Muskeltest und können diesen anwenden.

    Lernziele: TCM Module 3 - 6:

    Die Teilnehmenden

    • kennen weitere Akupressurpunkte und Behandlungsmethoden mit Laser, Moxibution, Akupressur und Farbbehandlung (nicht blutig).
    • kennen die Wirkung der Ernährung und wissen wie diese in der TCM untersützend eingesetzt werden kann.
    • können die Untersuchungsmethoden der TCM erklären und anwenden.

    Lernziele: TCM Modul 7 - 31:

    Ab diesem Modul lernen die Studierenden den Umgang mit der Nadeltechnik. Nadeltechnik-Akupunktur bedeutet mehr als mit Nadeln bei bestimmten Punkten zu stechen. Jede Nadel kann, abhängig von Grösse, Stichtechnik und Stimulationsart, unterschiedliche Wirkungen über das "De Qi" (häufig dumpfe Nadelsensation beim Tierpatienten) auslösen und so den Behandlungsverlauf beeinflussen.

    Die Teilnehmenden sind in der Lage

    • sichere und hygienisch einwandfreie Akupunkturbehandlungen durchzuführen.
    • verschiedene tonisierende und zerstreuende Nadeltechniken der Tierpatienten entsprechend einzusetzen.
    • mit Hilfe der verschiedenen Systeme der TCM Gesundheit und Krankheit zu erklären.
    • die wichtigsten westlichen Krankheitsbilder gemäss diesen Systemen zu differenzieren.
    • basierend auf diesen Systemen eine Diagnose durch Zungen- und Pulsdiagnostik, Geruch und Gehör sowie der Anamnese zu erstellen.
    • mit Hilfe dieser Systeme Massnahmen der TCM-Therapie vorzuschlagen.
    • die Indiaktionen und Kontraindikationen der TCM-Therapie zu kennen und weiss, wann eine schulmedizinische Behandlung von Nutzen und nötig ist.
    • Futtermittel für unterschiedliche Tierarten (Hunde, Katze, Pferd) nach individuellem Energiemuster zu empfehlen.

    Dozentin: Beatrice Styger und Nadine Ruppen

    Modul 1: Fr. 430.-- / Lernstunden 36 / Präsenzstunden 14
    Modul 2: Fr. 410.-- / Lernstunden 36 / Präsenzstunden 14
    Modul 3: Fr. 410.-- / Lernstunden 36 / Präsenzstunden 14
    Modul 4: Fr. 450.-- / Lernstunden 36 / Präsenzstunden 14
    Modul 5: Fr. 410.-- / Lernstunden 36 / Präsenzstunden 14
    Modul 6: Fr. 410.-- / Lernstunden 36 / Präsenzstunden 14

    inkl. Unterlagen

    Voraussetzungen keine

    Mitzubringen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Anmeldung via Kontaktformular

    Schüsslersalze - Biochemie für Mensch und Tiere

    Datum

    01./02.09.18 Teil 1
    06./07.10.18 Teil 2

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Schüsslersalze - Biochemie für Mensch und Tiere

    Schüsslersalze: Mineralstoffe sind für die Funktion und Abläufe unseres gesamten Organismus lebenswichtig. Ein Defizit kann zu vielerlei Beschwerden und Krankheiten führen. Hier können Schüssler-Salze helfen, das sind Mineralsalze in stark verdünnter Form.

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • kennen den Ursprung und die Geschichte dieser Therapie.
    • kennen die verschiedenen Schüsslersalze.
    • kennen die Wirkung der einzelnen Schüsslersalze.
    • können Anwendungsgebiete, verschiedene Einnahmearten und Dosierungen erklären.
    • sind in der Lage, eine Therapie korrekt durchzuführen, diese zu begleiten und die Reaktionen auf die Behandlung mit deren Therapieblockaden einzuschätzen.
    • kennen die Möglichkeiten, aber auch die Grenzen dieser Methode.
    • sind in der Lage, zu rezeptieren und Mischungen zusammenzustellen.

    Dozentin: Christine Frey

    Teil 1: Fr. 430.-- / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14
    Teil 2: Fr. 430.-- / Lernstunden 28 / Präsenzstunden 14

    inkl. Unterlagen

    Voraussetzungen keine

    Mitzubringen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Anmeldung via Kontaktformular

    Tierhomöopathie Teil 1 bis 5

    Datum

    Teil 1 17./18.11.18
    Teil 2 15./16.12.18
    weitere Daten folgen

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Tierhomöopathie

    Die Homöopathie basiert auf dem Ähnlichkeitsprinzip, bei welchem die Symptomatik mit den durch die Arznei hervorgerufenen Symptome verglichen wird und an gesunden Menschen Probanden erprobt wurde. In diesen Modulen werden Ihnen die theoretischen Grundlagen der klassischen Homöopathie vermittelt.

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • kennen den Ursprung und die Geschichte der Homöopathie.
    • können die Herstellung von homöopathischen Mitteln beschreiben.
    • können die Begriffe Potenz und Potenzierung erklären.
    • kennen den Unterschied zwischen Akut- und Konstitutioneller Homöopathie.
    • sind in der Lage, Akuthomöopathische Mittel einzusetzen.
    • sind in der Lage, die Miasmatische Homöopathie erklären zu können.
    • kennen die wichtigsten konstitutionellen homöopathischen Mittel und deren Auswahlkriterien, die Wirkungsmodelle, Anwendungsgebiete, die verschiedenen Einnahmearten und Dosierungen.
    • sind in der Lage eine homöopathische Therapie korrekt durchzuführen, diese zu begleiten und die Reatkionen auf die Behandlung mit deren Therapieblockaden einzuschätzen.
    • sind in der Lage, zu rezeptieren.

    Dozentinnen: Beatrice Styger und Dr. med. vet. Vanessa Herbrecht

    Kosten: 1. & 2. Modul Fr. 450.--, restliche Module jeweils Fr. 410.--

    Total 10 Tage / Pro Modul (2 Tage): 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Anmeldung via Kontaktformular

    Tierkinesiologie AP®

    Datum

    Modul 1: 05./06.05.18
    Modul 2: 02./03.06.18
    Modul 3: 07./08.07.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Tierkinesiologie AP Teil 1, Teil 2 und Teil 3

    Die Tierkinesiologie AP® ist eine sanfte Methode mit tiefgreifenden Erfolgen. Was von aussen einfach aussieht und manchem suggeriert, jeder könne kinesiologisch arbeiten, ist in Wirklichkeit ein höchst komplexes Geschehen auf verschiedenen energetischen Ebenen, zu dessen Verständnis wir alle ganzheitlichen Wissenschaften bemühen müssen, die uns zugänglich und verständlich sind.

    Das Handwerk der Kinesiologie ist der Muskelt, das heisst, die Muskelenergie wird geprüft. Der Zustand der Muskelenergie wird als Indikator eines intakten Energiesystems (bestehend aus den drei wichtigsten Faktoren; Biochemie, Biomechanik, und Psyche) verstanden. Sie lernen die Durchführung des Tests, das Testen der Meridiane, den Surrogattest, Emotionale Stressablösung, die Ermittlung des Stresses, die Auflösung von Stressfaktoren, das Erstellen einer Stressgrafik und deren Auswertung und diverse andere Balancetechniken - hauptsächlich aus der Kinesiologie-Richtung Angewandte Physiologie®, AP genannt.

    Dieser Kurs eignet sich auch als Weiterbildung von Tierheilpraktikern und anderen Berufen der Tiertherapie.

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    kennen das Handwerk der Kinesiologie und sind in der Lage, den Muskeltest sorgfältig auszuführen.
    können den Zustand der Muskelenergie als Indikator eines intakten Energiesystems (bestehend aus den drei wichtigsten Faktoren Biochemie, Biomechanik und Psyche) erkennen und wissen diesen zu deuten.
    kennen das Testen der Meridiane, den Surrogattest, die emotionale Stressablösung, die Ermittlung des Stresses und sind in der Lage, die Stressfaktoren aufzulösen.
    können eine Strassgrafik erstellen und auswerten.
    kennen verschiedene Balancetechniken, welche hauptsächlich aus der Kinesiologie-Richtung Applied Physiology® stammen.
    wissen, wie sie mit dem Verweilmodus arbeiten.
    Dozentinnen: Beatrice Styger und Nadine Ruppen

    Voraussetzungen: keine

    Kosten: Fr. 1'170.--, (auch pro Modul zahlbar)

    Modul 1: Fr. 450.--

    Modul 2: Fr. 410.--

    Modul 3: Fr. 410.--

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Anmeldung via Kontaktformular

    Datum

    Master 1 06.07.10.18
    Master 2 10./11.11.18
    Master 3 01./01.12.18

    Uhrzeit

    09.00 h - 17.00 h

    Thema

    Master-Tierkinesiologie AP Teil 1 - 3

    Modul 1

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden:

    • repetieren das Gelernte aus den Basiskursen.
    • üben das Vernetzen die Techniken miteinander.
    • kennen die Bedeutung des Zellhologramms, können DNA-Fehlinformationen korrigieren.
    • sind in der Lage mit den Fünf Hausern des Chis zu balancieren.
    • sind in der Lage mit Can Opener zu balancieren.

    Modul 2

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden:

    • kennen die Bedeutung der Hirnphysiologie. Und wissen, wie eine Balance bei z.B. Hyperaktivität un Stoffwechselstörungen hergestell werden kann.
    • sind in der Lage über Akpunkturpunkte das Tier zu zentrieren.
    • sind in der Lage eine Pitch, Roll and Yaw-Balance durchzufüren, welche hilft Pobien aufzulösen.

    Modul 3

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden:

    können elektromagnetische Blockaden lösen kann, die z.B. durch Elektrosmog oder andere pathologische Stressfaktoren entstanden sind.
    können die Blutchemie und Kiefergelenke ausbalancieren.

    Dozentinnen: Beatrice Styger und Nadine Ruppen

    Voraussetzungen: Loka-Tierkinesiologie AP® 1-3

    Modul 1: Fr. 450.--
    Modul 2: Fr. 430.--
    Modul 3: Fr. 450.--

    Pro Modul 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug und Hausschuhe

    Anmeldung via Kontaktformular

    Datum

    Uhrzeit

    Phytotherapie und Rezepturen

    Datum

    Teil 1 03./04.02.18
    Teil 2 10./11.03.18
    Teil 3: 28./29.04.18

    Uhrzeit

    09.00 h - 17.00 h

    Thema

    Die Pflanzenheilkunde dürfte zu den ältesten Behandlungsmethoden gehören, derer sich die Menschen zu allen Zeiten und in allen Kulturkreisen bediente.

    Lernziele Teil 1:

    Die Teilnehmenden

    • kennen den Ursprung der Phytotherapie.
    • kennen den rechtlichen Rahmen im Umgang mit Heilkräutern.
    • kennen die Wirkung pflanzlicher Zusatzstoffe im Allgemeinen.
    • kennen die tierartspezifischen Besonderheiten in der Anwendung von Heilpflanzen.
    • können die sekundären Pflanzenhinhaltstoffe erläutern.
    • kennen die Wirkung pflanzlicher Zusatzstoffe im Allgmeinen.
    • können die Resorption, den Metabolismus und die Exkretion pfanzlicher Zusatzstoffe erklären.
    • kennen die Pharmakologie von Heilpflanzen.
    • wissen über die Toxikologie und Nebenwirkungen.
    • kennen den Einsatz von Pflanzen als Doping im Pferdesport.
    • können die Indikationen/Kontraindikationen erklären.
    • können eine Salbe herstellen
    • können einen Hustensirup herstellen.

    Voraussetzung: keine

    Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tag / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    Lernziele Teil 2:

    Praxisbezogenes Wochenende mit Fallbeispielen

    Die Teilnehmenden

    • können Rezepturen mit den gängigsten Heilkräutern herstellen bei pathologischen Veränderungen in den folgenden Themen: Arthorse, Spat, Schale, Sehnen/Bänder, Hufroll/Stahlbeinlahmheit, akute Hufrehe, Ellbogendysplasie ED, Hüftgelenksdysplasie HD, Spondylose, Equine Odontoclastic Tooth Resorption and Hypercementosis EOTRH, Gingivitis, Ulcus ventriculi, Inflammatory Bowel Disease IBD, Durchfall/Kotwasser, Meteorismus, Ekzeme, Milben, Pilzinfektionen, Stoffwechsel, Lymphstau, Ödeme, aufgelaufene Beine.

    Voraussetzung: Modul 1

    Kosten: Fr. 410.-- / 2 Tag / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    Lernziele Teil 3:

    Praxisbezogenes Wochenende mit Fallbeispielen

    Die Teilnehmenden

    • können Rezepturen mit den gängigsten Heilkräutern herstellen bei pathologischen Veränderungen in den folgenden Themen: Equines mebabolisches Syndrom EMS, Equines Cushing Syndrom ECS, Diabetes mellitus Hund, chronische Hufrehe, Recurrent airways obstruction RAO, Sinusitiden, akute Niereninsuffizienz ANI/chronische Niereninsuffizienz CNI, Cystitis, Urolthiasis, Tumorerkrankungen, Infekte, Immunmodulation.

    Voraussetzungen: Modul 1 und 2

    Kosten: Fr. 410.-- / 2 Tag / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Praxisorganisation und Gesetzgebung

    Datum

    10./11.02.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Gesetzgebung

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • kennen die Vorschriften, die eidgenössischen sowie kantonalen Gesetze, die für ihren Berufsalltag wichtig sind.

    Existengründung

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • wissen, wie sie sich optimal auf eine selbständige Tätigkeit vorbereiten können.
    • können einen Businessplan erstellen.
    • wissen, welche Finanzierungsmöglickeiten und Förderprogramme es gibt.
    • wissen, was Marketing ist und wie es angewendet wird.
    • wissen, welche Versicherungen nötig und sinnvoll sind.

    Dozent: Rolf Schmid

    Voraussetzungen: Keine

    Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tag / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul Labor Hämatologie, klinische Chemie

    Datum

    14./15.04.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • können die Zusammensetzung und die Aufgabe des Blutes erklären.
    • kennen die wichtigsten klinischen-chemischen Parameter (Enzyme, Hormone) und können deren Herkunft im Tierkörper nennen.
    • kennen die wichtigsten klinischen chemischen Parameter (Mengen- und Spurenelemente, Vitamine, Hormone) und können deren Bedeutung bei einem gesunden Tier erklären.
    • können pathologische Abweichungen ausgesuchter klinisch-chemischer Parameter bei Hund, Katze, Pferd und Rind erklären.

    Dozentin: Katrin Schuster

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tag / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul Biochemie

    Datum

    12.05.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • kennen die Endprodukte der Abbauvorgänge und können deren Schicksal im Tierkörper erläutern.
    • kennen die wichtigsten ernährungsspezifischen, biochemischen Vorgänge und deren Bedeutung für den Organismus.
    • kennen die Auswirkung der Hormone im Zusammenspiel mit Mineralstoffen, Vitaminen.
    • wissen, welche Nahrungsmittel auf die Hormone wirken.
    • kennen den Entzündungsvorgang und wie man diesen durch die Ernährung beeinflussen kann.
    • können die Proteinsynthese erklären.
    • wissen genau über den Zuckerstoffwechsel Bescheid und können die Enrgiespeicherung/- bereitstellung erklären.

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 205.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul Mikrobiologie

    Datum

    24./25.03.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • können die Einteilung, den Aufbau und die Vermehrung von Bakterien und Pilzen beschreiben.
    • können den Begriff Normalflora erklären.
    • kennen verschiedene bakteriologische und mykologische Nachweisverfahren (z.B. Mikroskop, Färbung, Agrarplatte).
    • wissen, was ein Antibiogramm ist.
    • können häufig vorkommende pathogene Bakterien und Pilze bei Hund, Katze, Pferd und Rind aufzählen und die Krankheitsbilder beschreiben.
    • können Bakterien und Pilze mit Zoonose-Potential aufzählen.

    Dozentin: Katrin Schuster

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul Parasitologie

    Datum

    24./25.02.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • können häufig vorkommende Endo- Ektoparasiten bei Hund, Katze, Pferd und Rind aufzählen.
    • können das Aussehen häufig vorkommender Parasiten bei Hund, Katze, Pferd und Rind, deren Vermehrungsstrategien/Entwicklungsstadien und Verbreitungsgebiete beschreiben.
    • können Krankheitsbilder häufig vorkommender Endo- und Ektoparasiten bei Hund, Katze, Pferd und Rind beschreiben.
    • können gängige Nachweismethoden (z.B. Flotationsverfahren) erklären.
    • können Bekämpfungs- und Abtötungsmethoden (z.B. mit Hygienemassnahmen, einem Anthelminthikum oder Antiparasitikum etc.) in eigenen, dem Laien verständlichen Worten beschreiben.
    • kennen die Restistenzproblematik im Zusammenhang mit dem Einsatz Anthelminthika und Antiparasitika.
    • können Parasiten mit Zoonose-Potential aufzählen.

    Dozentin: Katrin Schuster

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 430.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul praktisches Arbeiten am Hund

    Datum

    08.12.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • sind in der Lage, eine korrekte Adspektionsanalyse und eine Exterieurbeurteilung bei einem Hund in Bezug auf seine Rasse vozunehmen.
    • wissen, welche Angaben in eine vollständige Anamnese gehören.
    • können eine kurze Allgemeinuntersuchung mit Hilfe der PAT-Werte und des ABCDE-Schemas durchführen.
    • kennen sichere Hilfsmittel zur Fixation von Hunden, insbesondere mögliche Zwangsmassnahmen, und können diese demonstrieren.
    • können Erste-Hilfe- und Wiederbelebungs-Massnahmen bei Hundenotfällen aufzählen und demonstrieren.
    • können die korrekte Gliedmassenstellung an einem Hund erklären, Abweichungen/Fehlstellungen erkennen und alle Befunde in einem Schema schriftlich festhalten.
    • können eine Gangbildanalyse des Hundes durchführen und Gründe für Abweichungen im Gangbild (z.B. Dysplasien) nennen.
    • können häufige Ursachen für Lahmheiten aufzählen und eine einfache Lahmheitsuntersuchung durchführen.
    • können einen Pfoten- und einen Ohrenverband anlegen.

    Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine, Exec. MBA

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 205.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul praktisches Arbeiten am Pferd

    Datum

    29./30.09.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • sind in der Lage, eine korrekte Adspetionsanalyse und eine Exterieurbeurteilung bei einem Pferd in bezug auf seine Rasse vorzunehmen.
    • wissen, welche Angaben in eine vollständige Anamnese gehören.
    • können eine kurze Allgemeinuntersuchung mit Hilfe der PAT-Werte und des ABCDE-Schemas durchführen.
    • kennen sichere Hilfsmittel zur Fixation von Pferden, insbesondere mögliche Zwangsmassnahmen, und können diese demonstrieren.
    • können Erste Hilfe-Massnahmen bei Pferde-Notfällen aufzählen.
    • können die korrekte Gliedmassenstellung an einem Pferd erklären, Abweichungen/Fehlstellungen erkennen und alle Befunde in einem Schema schriftlich festhalten.
    • können eine Gangbildanalyse des Pferdes ohne Reiter durchführen und Gründe für Abweichungen im Gangbild (z.B. Rückenprobleme) nennen.
    • können Ursachen für Lahmheiten aufzählen und wissen, welche Lamheiten mit welchen Untersuchungsmethoden (z.B. Hufzange, Provokationsproben) diagnostitiziert werden.
    • kennen wichtige Prarameter für die Hufgesundheit.
    • kennen die korrekte Bezeichnung von Instrumenten, die für eine Hufpflege verwendet werden und können deren Anwendung erklären.
    • können einen Huf- und einen Angussveband anlegen.

    Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine, Exec. MBA

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 450.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul praktisches Arbeiten am Rind

    Datum

    22./23.09.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • sind in der Lage, eine korrekte Adspektionsanalyse und eine Exterieurbeurteilung bei einem Rind in Bezug auf seine Rasse vorzunehmen.
    • wissen, welche Angaben in eine vollständige Anamnese gehören.
    • können eine kurze Allgemeinuntersuchung mit Hilfe PAT-Werte und des ABCDE-Schemas durchführen.
    • kennen sichere Hilfsmittel zur Fixation von Rindern, insbesondere mögliche Zwangsmassnahmen, und können diese demonstrieren.
    • kennen häufige Gründe für Klauenprobleme und die auslösenden Krankheitsursachen.
    • können ein Rind in einem Klauenstand korrekt fixieren und untesuchen.
    • kennen die korrekte Bezeichnung von Instrumenten, die für eine Klauenpflege verwendet werden und können deren Anwendung erklären.
    • können einen Klauenverband anlegen.

    Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine, Exec. MBA

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 450.-- / 2 Tage / 28 Lernstunden / 14 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Vertiefungsmodul Vogelpathologie

    Datum

    vakant

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • kennen die wichtigsten Gründe für eine Einlieferung in eine Tierarztpraxis von Wild- und Greifvögeln sowie von Zier- und Zoovögeln.
    • können geeignete Transportkäfige für Vögel beschreiben.
    • wissen, welche Angaben eine korrekte Anamnese beinhaltet.
    • kennen 1. Hilfe-Massnahmen beim Schock-Patienten.
    • können das gefahrenfreie Einfangen und die korrekte Fixation von Vogelpatienten beschreiben.
    • können Krankheitssymptome am Vogelpatienten deuten.
    • kennen verschiedene Untersuchungsmethoden und Applikationsarten.
    • können verschiedene Verbandstechniken beschreiben und am Vogel demonstrieren.
    • können optimale Unterbringungsmöglichkeiten für Vogelpatienten beschreiben.

    Dozentin: Dr. med. vet. Annette Racine, Exec. MBA, Dr. med. vet. Ulrike Cyrus-Eulenberger (Wildstation Landhut, Utzenstorf bei Bern)

    Voraussetzungen: Basismodul Anatomie/Physiologie 1 - 3 oder ähnliche Ausbildung

    Kosten: Fr. 250.-- / 1 Tag / 16 Lernstunden / 7 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Rechtliche Grundlagen, Tierschutz

    Datum

    03.11.18

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Lernziele

    Die Teilnehmenden

    • können die Begriffe Domestikation, Selektion, Zucht und Rasse definieren.
    • kennen die wichtigsten gesetzlichen Tierschutzbestimmungen betreffend Umgang, Haltung, Pflege und Zucht von Hund, katze, Pferd und Rind.
    • wissen, dass wann in der Heim-, Wild- und Labortierhaltung Bewilligungen erforderlich sind.
    • wissen, unter welchen Voraussetzungen Heim- und Nutztierhalter schmerzhafte Eingriffe am Tier vornehmen dürfen.
    • wissen, welche alternativen therpeutischen Hndlungen sie am tier durchführen dürfen.

    Dozentin: vakant

    Voraussetzungen: keine

    Kosten: Fr. 190.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Effizientes lernen - Ziele erreichen

    Datum

    17./18.03.2018

    Uhrzeit

    09.00 - 17.00 h

    Thema

    Mentaltraining und Selbsthyptnose

    Lernziele:

    Die Teilnehmenden

    • sind in der Lage, sich für ein Lernziel zu organisieren, zu fokussieren, zu konzentrieren und zu motivieren.
    • haben ein Veständnis von mentalem Training und Hypnose.
    • können einzelne Techniken des mentalen Trainings für sich selber anwenden und sich selber hypnotisieren.

    Dozentin: Roya Saberi

    Voraussetzungen: keine

    Kosten: Fr. 200.-- / 1 Tag / 14 Lernstunden / 7 Präsenzstunden

    inkl. Unterlagen

    Mitnehmen: Schreibzeug

    Anmeldung via Kontaktformular

    Übungstag Tierkinesiologie AP®

    Datum

    27.01.2018,
    31.03.2018,
    21.04.2018,
    19.05.2018,
    30.06.2018,
    08.09.2018,
    20.10.2018,
    24.11.2018

    Uhrzeit

    09.00h - 17.00h

    Thema

    Übungstag mit Nadine Ruppen - Vormittags Theorie - Nachmittags Praktisches Üben

    Anmeldung via Kontaktformular

    Übungsabend Tierheilpraktiker AP®

    Datum

    -

    Uhrzeit

    Übungstag Tierheilpraktiker und Tierkinesiologen AP®

    Datum

    15.11.17

    Uhrzeit

    09.00 h - 17.00 h

    Thema

    Übungstag mit Beatrice Styger. Ort Loka AG

    Anmeldung via Kontaktformular